Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Die Cri-Cri .....wenn`s mal was besonderes sein darf !! 

Da ich ja gerne ungewöhnliche Modelle fliege, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis ich ein Modell des kleinsten 2 -motorigen Flugzeugmusters der Welt mein eigen nenne.

Es gibt von diesem Flugzeugmuster als konventionell gebautes ARF Modell eigentlich gar keine Auswahl auf dem Markt, so das ich auf von Flight Model hergestellte Cri-Cri gekommen bin, die ja bekannt sind für schön leicht und gut gebaute Scalemodelle ( z. Bsp die bekannte Taylorcraft mit 2,22m )

crimn.jpg

Da es länger nicht mehr auf dem Markt erhältlich ist, war ich froh einen unberührten Bausatz über Ebay Kleinanzeigen kaufen zu können 

Das Modell kommt in ordentlich großem Karton und es ist alles sauber und bruchsicher verpackt. Die einelnen Teile auch jeweils einzeln und in Blisterpacks eingepackt.

Die Qualität der Bespannung und des ganzen Aufbaus ist nach der ersten Kontrolle gut und ich hoffe das sich der Eindruck auch durch gute Passform beim bauen bestätigt.

Cri-Cri 008.JPG


Der bootsförmige Rumpf mit der Riesen Kanzel ist schon ein fetter Blickfang. Das Modell ist Maßstab 1:2,75 , aber hat dennoch nur 1,78m Spannweite. Das Original hat halt gerade mal 5m ! Man könnte meinen die Kanzel wäre noch 2-3 Maßstäbe größer...gehört aber so ( Das macht halt die kleine Grille aus )

Cri-Cri 011.JPG


Es werden recht kleine Servos der 12mm Klasse benötigt, die nur knapp 23mm lang sein sollten um genau in die Ausschnitte rein zu passen ohne überall nacharbeiten zu müssen. Dazu ist das Modell letztendlich doch gut über 3 Kg schwer und hat auch 1,8m Spannweite, weswegen man also schon 3,5-4 Kg Stellkraft und Metallgetriebe in der Servos haben sollte. Die gibt es nicht wie Sand am Meer,  habe ich festgestellt.... und Billigteile von Hobbyking oder so habe ich gar nicht erst in Betracht gezogen!  Habe dann aber nach längeren Recherchen genau die perfekten Servos gefunden. Und zwar sind das

SAVÖX SH-0255MG Servos . Davon braucht man 5 Stück. Passen perfekt, sind schnell genug und stark, und dazu sehr robust !

Cri-Cri 009.JPG

Der Rumpf ist allg. sehr "luftig"  aufgebaut und sollte beim Transport und Umgang doch pfleglich behandelt werden !

Cri-Cri 014.JPG


Dann habe ich mir lange Gedanken über den Antrieb gemacht und werde auf jeden Fall 4s Lipos mit mind. 5000mah einsetzen. Der Flieger ist zwar mit 3s angegeben, aber bei zu erwartenden 3,2-3,5 Kg und 2 Motoren halte ich 4s.... und entsprechend gut abgestimmte Außenläufer mit 35mm Durchmesser am sinnvollsten. Meine bevorzugten Joker Motoren waren gerade länger nicht lieferbar in passender Größe, so das ich auf 2 Roxxy C 3542-06 ausgewichen bin und die mit 2 gegenläufigen Schulze 11x5" E Props betreiben werde. Größer wie 12" wird zum Rumpf hin schon fast zu eng, so das ich mich da auf 11" bei 4s eingeschossen habe. Könnte die aber mit 12x6/7 auch mit 3s fliegen ....also ein 2 in 1 Antrieb.

Cri-Cri 010.JPG


Als Regler deinen zwei gut dimensionierte und bewährte HK Yep 60A LV. 

Ein externes Jet S-BEC und ein SM Unisens E sind meine weitere "Luxusausstattung", mit der ich mich wohler und sicherer fühle.

Cri-Cri 002.JPG

Der Bau verlief zuerst einfach, aber offenbart doch Defizite wie eine viel zu dünne Boardwand für das Bugfahrwerk. Diese sollte unbedingt durch stabiles Holz ersetzt werden, sonst reißt die bei erster Härterer Landung aus ! Hatte wegen Corona Lockdown leider keine passenden Bretter zum anpassen da, mußte leider ein Reststück verkleben, was aber auch sehr stabil wurde!






Das Fahrwerk vorne habe ich gut 1-1,5cm weiter nach unten raus stehen lassen, damit der Vogel gewichtmäßig nicht so auf die Schnauze geht und die Flächen schön im Wind stehen zum leichtern Starten.

Das Hauptfahrwerk habe ichdazu um 180° nach vorne gedreht, die mittlere Bohrung beibehalten und die 2 äußeren Löcher neu gebohrt und die Einschlagmuttern dort wieder eingesetzt. Die alten Löcher hinten mit Folie beklebt. Bringt bei kurzem Aufwand ca. 3cm weiter vorgesetztes Fahrwerk, wodurch die CriCri beim Starten besser auf Höhe reagiert. Im Amiland machen die sogar eine neue Querplatte weiter vorne rein und machen das Fahrwerk noch weiter vor....will aber nicht übertreiben und so schauts auch noch sehr gut und unauffällig aus ! Ist allg. wichtig, weil die beim Starten sonst sehr schlecht vom Boden löst !




Habe vorne auch ein etwas etwas größeres, stabileres Rad verbaut, damit der ungefederte Stahldraht nicht so schnell knickt, wenn Schaum-Rad zu arg nachgibt...rollt einfach besser und leichter. 



Dazu habe ich noch in das sehr dünne Original CFK Steckungsrohr auf fast kompletter Länge ein noch vorhandenes CFK Rohr eingeschoben und verklebt....jetzt ist es panzermäßig stabil!


Die Serien-Spinner taugen leider nichts, weil das Material sehr "rutschig" ist und ich die Luftschrauben nicht ordentlich festziehen konnte.  51mm Aeronaut Light E Spinner mit Lüftung und Alugrundplatte haben sich optisch und technisch hier perfekt integriert 


Ansonsten bin ich jetzt mit Rumpf fertig und habe alles so weit verbaut....er wiegt mit Haube, Motoren und aller Elektronik ca. 2430g Dazu kommt noch 5500er 4s Akku mit ca. 530g und die Flächen, die komplett mit getuntem CFK Stab auf gut ca. 450g kommen müßten. Geschätztes Abfluggewicht mit einem gut dimensionierten 4s antrieb also ungefähr 3400g....Ich werde aber nochmal genau wiegen, wenn alles fertig ist. Da habe ich mit dem verbauten Motoren auf jeden Fall Schub besser wie 1:1....sollte also recht gut gehen damit. 



Habe die Cri-Cri nun flugfertig bekommen und bei starkem Wind gleich eingeflogen






Muß allerdings nach Erstflug erst mal etwas reparieren......das komplette T-Leitwerk ist bei Landung ausgebrochen und abgefallen....

Nein...so schlimm war die Landung echt nicht 😉.....evtl etwas holprig weil ich ja bei Sturm Fliegen mußte, aber es hat sich doch gezeigt, das das schwere T-Leitwerk hinten nicht nur blank auf dem bißchen Balsa geklebt werden sollte....das hält auf Dauer niemals. Wurde komplett mit Beplankung ausgerissen ! Werde jetzt von innen eine Birkensperrholzplatte unter die Rumpfbeplankung kleben und darauf dann das Leitwerk...das ist dann Atombombensicher.Gewicht wird nun bei ca. 3500g liegen! 






Habe dann noch ein 12mm CFK Rohr in das Leitwerk bis hoch eingeschoben und festgeharzt ! Denn ansonsten wird nur dünnes Sperrholz und Balsa verklebt 




Dadurch, das ich jetzt eine große Querstrebe unterhalb der Flächenbeplankung eingeklebt habe, sitzt das Leitwerk auch ein paar mm tiefer ....muß man entsprechend weiter hinten, wo ich nichts weggeschnitten habe dann auch etwas anpassen. Dann Löcher für Stifte und Kabel bohren und mit reichlich Epoxy verkleben. Die Stöße zum Rumpf etwas Nachlackieren und fertig...kann man jetzt einen Büffel drauf aufhängen ! 




Nach diesen Umbauten fliegt die Cri-Cri absolut problemlos.....allerdings erst, wenn man den Schwerpunkt noch weiter vor legt. Mit 73 mm war die sehr nervös....extrem zittrig zu fliegen. 1-1,5 cm weiter vor (auf ca. 60mm) und schon flog die Welten besser! Leistung kräftig bis scalemäßig senkrecht, Flugzeiten 9-10Minuten bei flottem Flug !! Flugverhalten wie eine Mischung aus einem Jet /großer Motorsegler mit gepfeilten Flächen, Sportflieger und Racer wie Geebee/Gilmore. Auf jeden Fall ein Erlebniss, auch echt gut flott zu bewegen und immer aufsehen erregend....ein echtes 4in1 Modell. Querruder nicht zu groß vom Ausschlag her ( vielleicht max 75% vom Weg) und 35% Expo , HR alles was geht und nur 10-20% Expo! Der Bausatz erfordert schon etwas Wissen, da schlecht beschrieben...und auch Ideen für gute Dataillösungen sollte man haben! Überfordert aber einen versierten Modellbauer nicht.

Einsteiger oder Umsteiger werden mit dem Bauen und den Flugeigenschaften eher nicht so zurecht kommen.

 Ist sie jedoch gebaut kann man die nach ein paar Akkus Gewöhnungszeit echt absolut cool und souverän bewegen und auch mit Schleppgas sicher und schön landen! Da sie auf Querwind etwas zickig reagiert und gerne selbsttätig in die Kurven rollt, wenn man nicht aufpaßt, werde ich evtl einen Stabi-Empfänger verbauen...geht aber auch gut mit Normalen. Ich finde die jedenfalls so toll, das ich jetzt extra nochmals einen neuen Satz Akkus kaufen werde!




Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.