Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 Die Starlet 2400 

Nachdem ich nun schon einige Zeit Modelle bis max. 6s geflogen bin, jetzt aber u.a. dank eines neuen genialen Laders( Junsi 4010 ) akkumäßig keine Grenzen mehr habe, wollte ich mal etwas größeres probieren.

Der neue Flieger mußte mehrere Voraussetzungen erfüllen :

Nach langem Überlegen und intensiven Recherchen bin ich auf die Graupner Starlet 2400 gekommen.

Spannweite 2400mm

Länge ca. 167cm

Gewicht ca. 8000g

 

Bilder vom Bau :

Ausrüstung : 

 

 




 

Sooooo....... der Junfernflug ist geschafft (10.02.2014) . Die Starlet fliegt sehr gut, kraftvoll und hat ein außergewöhliches Flugbild. Muß noch ein paar Kleinigkeiten korrigieren , dann ist sie perfekt. Freue mich schon auf weitere Flüge.

So schaut Sie nun aus...Bilder vom Jungernflugtag :

So...hab jetzt ein paar Flüge absolviert und bin so weit zufrieden mit dem Flieger an sich. Habe jedoch nach dem 5. oder 6. Flug beim Anstecken eines neuen Akkus einen lauten Knall gehört, mit dem sich wahrscheinlich ein Kondensator des Fusion Hawk / Robbe Roxx 9100-12 Reglers verabschiedet hat.

Bin da doch sauer gewesen, da ich extra einen deutlich stärkeren Regler, wie eigentlich benötigt würde, gekauft habe um auf Dauer technisch damit meine Ruhe zu haben :-( . Ich habe mir daher jetzt einen Turnigy 120 A bestellt...mal schauen wie der sich schlägt. 

Richtig hochwertige HV Regler kosten halt ab 230€ aufwärts und da mach ich finanziell wirklich nicht mit !

 

Das verstärkte Fahrwerk und größere/ stabilere Räderhaben sich jedenfalls bestens bewährt. Motorsturz paßt gut, Seitenzug könnte etwas mehr sein, braucht minimal Querrudertrimmung....änder ich vielleicht noch.

Der Schwerpunkt lag zu weit hinten , habe vorne ordentlich Blei zugeben müssen ( ca. 300g) . Fliegt trotzdem leichtfüßig für die Größe. 

Motorleistung ist auch mit der 20/10er G-Sonic mehr wie ausreichend...geht mit satter Leistung senkrecht und das dazu noch mit angenehm leisem, tiefen Sound.

Flugzeiten um die 9 Min.

Das Stabisystem arbeitet gut, habe jedoch Seitenruderstabilisierung rausgenommen, da dies in Kurven mit dem Heck kontraproduktiv wirkt. Man mußte deutlich mit Seitenruder mitsteuern und das mag ich gar nicht.

Ruderreaktionen sind ordentlich, aber natürlich nicht 3D mäßig.

Wenn ich neuen Regler habe, geht´s weiter mit den Tests und einfliegen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Soooo ...neuer 120 A Turnigy Regler ist mittlerweile verbaut und funktioniert auch sehr gut ( Obwohl die Programmiercard neu schon defekt war ). Regelt schön weich und sauber, ist auch ohne Prog Card einfach einzustellen. Billig für die Größe als HV Regler sowieso !

Habe nun einige Flüge hinter mir und habe von Flug zu Flug mehr Spaß an dem Flieger. Meine Vereinskameraden sind auch sehr angetan von der Starlet und ich bin jetzt echt sehr zufrieden mit den Flugleistungen.

Das Stabisystem habe ich ausgebaut...fliegt sich ohne wirklich noch besser :-)

Alles in allem ...tolles Teil für Piloten die etwas besonderes wollen!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Starlet wurde wegen neuer Anschaffungen Ende 2014 flugfertig verkauft. Trauer dem außergewöhnlich schönen Modell schon ab und zu mal nach.....

 

 

 

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.