Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Weihnachten 2017.....ich war das Jahr über brav und bekam dafür von meinem Sohnemann ein Mörderpaket als Weihnachtsgeschenk überreicht.

 

Eine Ryan STA mit 2,35m Spannweite von Blackhorse. Ein schnittige Kunstflugmaschine aus den 30er Jahren, die auch als flotter Sportflieger und Trainer für das Militär eingesetzt wurde.

 

Ich hatte noch einen arbeitslosen Saito Fa 220 Zeus mit 36cm³ im Regal liegen und werde den in die Ryan einpflanzen. Ist evtl etwas übermotorisiert....aber kann den Leistung Sünde sein? Die Elektronik hatte ich teilweise noch, der Rest wurde aber gleich neu geordert. Da kommt wie immer etwas vernünftiges rein!

Hier mal die Daten des Modell

Spannweite   235cm

Länge            173cm

Gewicht         ca. 7 Kg

Servos           2x Graupner DES 708 auf Landeklappen ,  6x Graupner DES 806 auf restl. Funktionen

Stromvers.     Lipo Hacker Eco X 3s 2400 mit Jeti S-BEC auf 6V

Empfänger     Graupner GR 24 Hott

Vorglühung    4x Eneloop 2500mah  +  Simprop Glow Star

Motor              Saito Fa 220 a Zeus 36cm³ mit Graupner G-Sonic Pro 18x10"

Da der Rumpf recht schlank ist, schaut eine 18" Luftschraube fast etwas zu Groß aus, bräuchte aber diese Größe um den Motor nicht zu überdrehen. Ich entschied mich daher erst mal für eine 16" mit hoher Steigung (14") und werde das mal testen. Rechnerische Geschwindigkeiten von über 200Km/h wären hier angesagt, aber das ist erst mal graue Theorie....soll einfach gut funktionieren.

Die ersten Servos sind schon eingeschraubt und wenn ab und zu mal etwas Zeit ist, wird die Ryan dann Stück für Stück fertig gestellt.

Der Motor wirkt schon äußerst dominant in dem relativ zierlichen Flieger... :-)....geil, paßt alles super unter die Haube.

Die Pilotin freut sich jedenfalls auch schon auf den Erstflug...wenn´s ordentlich vibriert :-) !

So....der schöne Flieger nun fast Jungernflugfertig

Ein, zwei Kleinigkeiten noch wie auswiegen und RC fertig befestigen, Akkus laden und dann auf gutes Wetter warten..........

So ....die Jungfernflüge hat die Hübsche im Januar 2018 absloviert und mit etwas Einstellungsarbeit fliegt die nun absolut super. Ganz souverän und exakt mit geilem Sound. Sehr kräftig senkrecht nach oben :-) Nur die 16x14" Luftschraube war nichts genaues, hat der Motor nicht durchgezogen, so das ich auf 18x10" gewechselt habe, die jetzt perfekt zum Motor und Flieger paßt.

Tolles Modell und optisch schon ein Knaller in Natura !

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.